Metalldetektoren

Metalldetektion am Strand

Beach Metal Detecting

Das Aufspüren von Metallen am Strand kann lohnend sein, bringt aber auch Schwierigkeiten mit sich. Die beiden Hauptprobleme sind die Menge an weggeworfenem Müll, die ein gutes Signal liefert, und der raue Salzgehalt des nassen Sandes, der dazu führen kann, dass der Detektor den Strand als ein sehr großes Ziel erkennt!

Metalldetektion an einem ruhigen Strand, nachdem alle Urlauber für den Tag abgereist sind, kann eines der entspannendsten und umgekehrt aufregendsten Hobbys sein, die man ausüben kann.

Was brauchen Sie also, um mit diesem Hobby zu beginnen und welche Metalldetektoren eignen sich am besten für den Strand? Es ist vielleicht nicht allgemein bekannt, aber nicht alle Metalldetektoren können mit der hohen Mineralisierung umgehen, die in Sand und Salzwasser vorkommt. Daher ist ein Metalldetektor, der für den Einsatz auf trockenem/nassem Sand und in Salzwasser ausgelegt ist, der erste Ausgangspunkt.

Wenn Sie sich an trockenen, sandigen Stellen aufhalten, funktioniert Ihr normaler Detektor einwandfrei. Wenn Sie jedoch Lust haben, in den nassen Sand oder sogar in die Brandung einzutauchen, benötigen Sie möglicherweise ein anderes Gerät.

Dies liegt daran, dass nasser Sand oft mit „schwarzem Sand“ vermischt wird und schwarzer Sand mit Eisen und anderen Mineralien vermischt wird, die Ihren Detektor dazu verleiten können, ein Signal auszulösen. Auch Salz aus dem Meerwasser und Brandungsgischt können zu Problemen mit Bauteilen führen.

Forschung zahlt sich immer aus. Lernen Sie also, wie Sie am Strand Metall finden, indem Sie die Gezeiten studieren. Strände sind sich ständig verändernde Tiere. Sie liegen nicht ruhig da, sondern verändern sich mit den Gezeiten, Jahreszeiten und Wetterverhältnissen. Erfahren Sie mehr darüber und Sie werden noch viel mehr finden.

Gezeiten entstehen durch die Anziehungskraft unseres Mondes. Es gibt zwei Fluten und zwei Ebbe pro Tag. Bei Flut bedeckt das Meer den Sand und verkleinert den Strandbereich. Bei Ebbe zieht es sich zurück und legt den gesamten Strand frei.

Bei Flut verschiebt die Wellenbewegung den Sand, wirbelt potenzielle Funde auf und zieht sich dann zurück. Es ist eine offene Einladung, Nachforschungen anzustellen, und es wäre unhöflich, nicht hinzusehen, aber seien Sie sich bitte bewusst, wann die Flut wieder einsetzt, insbesondere wenn Sie sich an einem abgelegenen Strand befinden. Zu viele Menschen haben durch die Flut ihr Leben verloren.

Offensichtlich ist es an der Zeit, bei Ebbe nach Metall zu suchen! Seien Sie früh dort, denn viele Leute gehen gerne am Strand spazieren. Der Bereich, auf den man sich kurz nach Ebbe konzentrieren sollte, ist der sichtbare nasse Sand. Suchen Sie nach Tiefpunkten und Einbrüchen – dazu später mehr.

Aufgrund der ständig wechselnden Gezeiten neigt das Meer dazu, zu einem Ende des Strandes zu tendieren. An kiesgefüllten Stränden findet man ein Ende des Ufers mit großen Steinen, während das andere Ende aus feinerem Sand besteht.

Konzentrieren Sie sich auf das feinere Ende, denn in diese Richtung hat sich das Meer bewegt und seinen kostbaren Schatz mitgenommen. Anlegestellen eignen sich gut zum Suchen, da sich Gegenstände auf ihrem allmählichen Weg über den Strand verfangen.

Metalldetektoren lieben den Strand aus vielen Gründen. Der nasse Sand lässt sich leichter durchgraben, es sind meist mehr Menschen da, die einem bei Bedarf helfen können, und natürlich besteht die Möglichkeit zur Schatzsuche. An den meisten Stränden in den Vereinigten Staaten ist die Metallerkennung erlaubt, sofern Sie die von den einzelnen Bundesstaaten festgelegten Regeln befolgen.

Wenn Sie neu in der Strandortung sind oder gerade darüber nachdenken, es auszuprobieren, fragen Sie sich vielleicht, welche Art von Ausrüstung Sie benötigen. Zu Beginn müssen Sie sich keine Gedanken über die Kosten für die Ausrüstung machen. Ein einfacher Metalldetektor für den Strand reicht aus. Einige wichtige Funktionen machen Ihre Schatzsuche erfolgreicher und wir werden sie hier hervorheben.

Es gibt auch Unterwasser-Metalldetektoren  , diese sind jedoch teurer und für die meisten Strandortungen nicht erforderlich. Wenn Sie sich für Tauchen und Schatzsuche interessieren, kann ein Unterwasserdetektor eine gute Investition sein. Auch schwarze Sandstrände sind tolle Orte, um nach verlorenen Schätzen zu suchen. Der Sand ist dicht und enthält oft eine hohe Konzentration an Mineralien, was das Auffinden von Zielen erschwert. Schwarze Sandstrände gehören jedoch auch zu den schönsten Orten zum Metallspüren.

Der gewöhnliche Schatzsucher wird sich für eine bessere Manövrierfähigkeit im Sand eine kleinere Suchspule wünschen. Eine kleinere Spule trägt auch dazu bei, die Ermüdung zu verringern, während Sie den Strand nach Schätzen absuchen . Für die Strandortung empfehlen wir die Verwendung einer kleinen oder mittelgroßen Suchspule. Am beliebtesten ist eine wasserdichte Doppel-D-Spule, die sich hervorragend zum Auffinden kleiner Ziele im Sand eignet. Eine Tauchsuchspule ist auch eine gute Wahl für die Strandortung.

Wie man Metall am Strand erkennt

Da Sie nun über die richtige Ausrüstung verfügen, müssen Sie wissen, wie man sie verwendet. Die Suche nach Metallen am Strand unterscheidet sich geringfügig von anderen Arten der Suche, weshalb es bei der Suche nach Schätzen am Strand einige Dinge zu beachten gibt. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen einige Tipps zum Aufspüren von Metallen am Strand geben, die Ihnen bei Ihrer Suche zum Erfolg verhelfen werden.

Bedenken Sie, dass sich der Boden ständig verändert. Da die Flut ständig ein- und ausgeht, bewegt sich der Sand ständig. Aus diesem Grund kann es für Sie schwierig sein, das Gesuchte zu finden. Ebbe ist die beste Zeit zum Metallspüren am Strand . Dies liegt daran, dass ein größerer Teil des Meeresbodens freiliegt und weniger Wasser vorhanden ist, in dem Ziele vergraben werden könnten.

Wenn Sie an einem Strand nach Metall suchen, ist es wichtig, langsam und methodisch zu scannen. Stellen Sie sicher, dass Sie den gesamten Bereich abdecken, und vergessen Sie nicht, bereits gescannte Bereiche abzudecken. Bei jeder Suche empfiehlt es sich, ein Rastermuster zu verwenden, um sicherzustellen, dass Sie keine Stelle übersehen. Auch die Bodenbalance Ihres Metalldetektors muss für den Strand angepasst werden. Der Sand kann einen hohen Anteil an Mineralien enthalten, was bei den meisten Detektoren zu Störungen des Bodengleichgewichts führen kann.

Auch wenn das Aufspüren von Stränden viel Spaß machen kann, ist es wichtig, dabei Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen. Stellen Sie sicher, dass alle Löcher, die Sie graben, zugeschüttet werden und dass Sie nichts entfernen, was Ihnen nicht gehört. Bringen Sie unbedingt eine Sandschaufel aus Edelstahl oder Aluminium mit, damit Sie Ziele problemlos ausgraben können. Ein Pinpointer ist auch ein hilfreiches Werkzeug zur Strandortung . Dieses kleine Handgerät hilft Ihnen, im Sand vergrabene Ziele zu lokalisieren. Mit der richtigen Ausrüstung und ein wenig Know-how sind Sie im Handumdrehen bereit, mit der Metallortung am Strand zu beginnen. Gehen Sie also raus und beginnen Sie mit der Suche nach verlorenen Schätzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *